Blog

Warten, warten, warten…

Eigentlich verbringen wir einen Großteil unseres Lebens mit Warten. Wir warten darauf, das der Bus kommt, dass wir beim Arzt aufgerufen werden, dass das Wasser kocht und der Tee gezogen ist. Dass das Kind einschläft, dass der Kellner die Getränke bringt und nachher die Rechnung. Aber wie selten warten wir einfach nur? Während das Wasser kocht, spülen wir schnell noch was ab. Statt dem Tee beim Ziehen zuzuschauen, laufen wir weg und ärgern uns nachher, dass er zu bitter geworden ist. Oder daddeln an der Bushaltestelle am Smartphone und beantworten sogar E-Mails, statt einfach nur die Leute oder einen schönen Baum zu betrachten.

All die Zeit ist Lebenszeit. Während wir warten, leben wir, atmen wir, sind uns unseres Daseins bewusst. Wartezeit als geschenkte Zeit zu betrachten, das wäre eine gute Sache.

Vorheriger Beitrag
Körperanwendung gegen Stress
Nächster Beitrag
Nur Geduld! Mit der Zeit wird aus Gras Milch

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü